Der Februar war chaotisch, aber dafür bin ich mit dem Lesen relativ gut voran gekommen. Ausserdem habe ich die Überarbeitung meines eignenen schreiberischen Projektes fast fertig und hoffe bis zu Leipziger Buchmesse so weit durch zu sein, dass ich es meinen Betalesern geben kann.

Gelesen habe ich diesen Monat Finsteres Gold, den zweiten Zeil der Trilogie um Zara und die Elfen in Maine, Die Rebellion der Maddie Freeman, was mich nachdenklich gestimmt, aber auch sehr gut unterhalten hat und Wake, zu dem noch die Rezession aussteht und mich dazu gebracht hat, meine Bewertungssystem zu erneuern.

Angefangen habe ich Godspeed, mit dem ich fast durch bin und ich mir viele Gedanken mache, ob ich es jetzt gut finde oder nicht.

Gehört habe ich Imago, wo mir nur noch der Schlusstrack fehlt. Ich bin froh es nicht gelesen zu haben, denn so richtig mochte ich es nicht.

Die Leipziger Buchmesse rückt näher, und ich freue mich, nach meinem Besuch davon berichten zu können. Wie viel ich im März an Büchern schaffe, weiß ich noch nicht, aber ich freue mich mal wieder was zum Betalesen bekommen zu haben.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
Abonnieren Sie Aisling Breith per E-Mail