Ich habe mich diese Jahr entschlossen beim Adventskalender der „Tintenelfe“ mitzumachen.

Bei mir fängt das ganze Weihnachtsgeplänkel erst nach meinem Geburtstag im November statt. Vorher sind in meinem Haus alle Artikel zur besinnlichen Zeit verboten. Ich besitze keinen Adventskalender, noch Adventskranz und der Baum kommt erst einen Tag vor Heilig Abend ins Haus. Weihnachtsmärkte sind mir zu voll und ich verstehe diesen plötzlichen „Run“ auf Glühwein nicht. Spekulatius und Stollen bringen mich zum Würgen. Die ganze Plätzchenbackerei mit Unmengen von Spritzgebäck ist nett, aber es gibt viel leckere Dinge.

Nein, ich hasse Weihnachten nicht, falls das jetzt jemand denkt. Ganz und gar nicht. Ich beschränke mich eben nur auf die drei Tage im Jahr, an denen es eigentlich stattfindet.

Ich liebe das Essen an Heilig Abend. Die Tradition mancher Menschen, die an diesem Fest Bockwurst und Kartoffelsalat essen, verstehe ich nicht. Schon von klein auf verbinde ich diesen Abend mit einem tollen Mahl im großen Familienkreis. Oma, Opa, Tante, Onkel und Cousins.

Zu überlegen, was man dieses Mal auf die Speisekarte setzt, denn neben altbewährten gibt es auch immer was Neues, macht unheimlich Spaß. Meine Spezialität ist eigentlich das Dessert, was ich jedoch im letzte Jahr an meine Schwägerin abgetreten habe und in diesem Jahr nach ihrer Idee gemeinsam bestreiten werde. In einem Jahr habe ich in den vier Wochen vor Weihnachten selbst gemachtes Eis ausprobiert und so lange optimiert, bis es schmeckte. So viel Eis habe ich nie wieder geballt gegessen. Ein anders Jahr habe ich mich in Herzoginkartoffeln versucht und einen ganzen Vorrat eingefroren.

Ich freu mich vor allem auf die Gesellschaft im Familienkreis und mit gutem Essen. Gemeinsam eine schöne Zeit haben, das ist für  mich Weihnachten. Die Kinder glücklich zu sehen und anderen eine Freude bereiten.

Deshalb verrate ich euch zum einen, mein Lieblingsrezept für meine  Cookies, die ich viel lieber als alle Weihnachtsplätzchen mag und meinem Freundeskreis immer viel Gaumenfreude bereiten. Zum anderen habe ich mir überlegt etwas zu verlosen und gleichzeitig mich davon zu trennen, was es nicht zu kaufen gibt.

Erst einmal das Rezept für Cookies:

Und nun, nachdem euch der Magen wehtut, schafft ihr es vielleicht noch zu kommentieren und ganz wichtig! mir eine Mail mit Postadresse an info@aislingbreith.de zu senden, wenn ihr das hier gewinnen möchtet:

Legend Notizbuch

Ja, das ist das Notizbuch, was so begehrt auf der Frankfurter Buchmesse war. Ich habe einige Notizbücher zu Hause die leer sind. Also trenne ich mich zu euren Gunsten von dieser Rarität.

Ich übernehme deutschlandweites Porto, wer also aus dem Ausland mitmachen möchte, muss für die Differenz aufkommen.

Teilnahmeschluss: 19.12.2012 23:59 Uhr

Viel Glück und ein glückliches Fest!

Morgen geht es bei Kay und Steffi von his&her Books weiter.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung
Rating: 6.0/6 (1 vote cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
Blog-Adventskalender: Das zwölfte Türchen öffnet sich, 6.0 out of 6 based on 1 rating Abonnieren Sie Aisling Breith per E-Mail