Der Dezember ist immer etwas hektisch, weil Weihnachten ist und scheinbar alle Menschen meinen durchdrehen zu müssen. Dazu der angekündigte Weltuntergang. Was ein Glück, dass er nicht stattfand und alle Leute, die ihr Leben auf so ein Ereignis ausrichten bis zu nächsten Termin genug im Keller zu Essen haben und weiterhin ihren Lebensinhalt behalten.

Ich bin an Weihnachten recht gelassen rangegangen, denn fast alle Geschenke kaufte ich schon im November. Was fehlte habe ich, dank 4 Wochen kostenloser Nutzung von Amazon Prime. noch eine Woche vor Heilig Abend bestellen könne.

Weihnachten war sehr schön und lecker. Die Kinder sind nun im Duplo- und Playmobilparadis und ich habe 1 Kilo mehr auf der Waage.

Zum Schluss des Jahres kam dann verfrüht mein neuer Kindle Paperwhite ins Haus. Ich hatte meinen alten Kindle Keyboard 3G verkauft und mir das neue Modell mit Licht gegönnt. Eine gute Entscheidung.

Silvester war für mich persönlich eines der besten der letzten Jahre.





Gelesen habe ich „Fairy Tale – Verliebt in einen Elf“. Eine nette kleine amüsante Geschichte für zwischendurch.

Danny hat sich dem zweiten Teil von Carina Bartschs Roman gewidmet: „Türkisgrüner Winter“ In der Bloggerwelt bekannt, habe ich die Geschichte noch nicht gelesen, aber sie steht auf meiner Merkliste.

„Ashes – Tödliche Schatten“ hat mich wieder total mitgerissen, obwohl ich nach dem vielen Blut und Brutalität dann erst mal was anderes brauchte.

„80 Days – Die Farbe der Begierde“, der zweite Teil der Reihe war eine willkommene Abwechslung und hat mir gut gefallen.

 

 



Gehört habe ich mal wieder was von Amanda Hocking. Die Tochter der Tryll Teil 1 und 2. Leider hat der Link kein Bild dabei. Ich finde zwar, dass ihre Charaktere immer gleich gestrickt sind und die Stories im Endeffekt auch, aber man kann das super nebenbei hören. Da ist es nicht schlimm, wenn man mal bei der Hausarbeit kurz in einen anderen Raum muss und es weiterläuft. Ich kann nicht sagen was es ist, weil ich eigentlich alles an ihrem Stil bemängeln könnte, aber trotzdem höre ich die Bücher gerne.

Geschrieben habe ich Rezensionen und Artikel. Ich überlege, ob ich nicht doch meinen Erstling wieder aus der Versenkung hole und noch einmal überarbeite. Mal sehen. Erst mal müsste ich mich wieder zum Schreiben aufraffen.

Einen tollen Start ins neue Jahr wünsche ich euch.

 

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung
Rating: 0.0/6 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
Abonnieren Sie Aisling Breith per E-Mail