Ich schreibe eigentlich gerne. An dem „eigentlich“ seht ihr, dass das momentan nicht s wirklich der Fall ist. Das liegt zum einen an meiner knapp bemessenen Zeit, zum anderen an Unschlüssigkeit. Da hat man Ideen und verwirft sie wieder, weil man glaubt damit nie am Markt landen zu können. Sicher, ich schreibe in erster Linie für mich, aber ich würde gerde eine Geshichte veröffentlichen, die auch gelesen werden will. Durch das Bloggen weiß ich, wie unterschiedlich die Meinungen auseinander gehen und dennoch habe ich mich gefragt, was ich machen kann. Sollte ein Autor nicht auch seine Zielgruppe kennen? Wissen, was die Leser wollen? Denn das ist doch viel wichriger, als sich zu fragen, was beim Verlag gut ankommt.

Also seid ihr gefragt, meine lieben Leser. Ich möchte ein Projekt starten indem ich jede Woche eine neue Frage aufwerfe, die ihr mir hoffentlich zahlreich beantworten werdet und vielleicht entsteht daraus später eine Geschichte. Nicht das ihr das falsch versteht: Ich suche keine Ideen, aber wenn mir auffällt, dass eine meiner eigenen Ideen in das allgemeine Interesse passt, setze ich sie vielleicht als nächstes um. Vielmehr möchte ich herausfinden, was in der Zielgruppe (euch) so vorgeht. Meinen evtl. zukünftigen Leser kennenlernen und verstehen.  Das Ganze soll erst mal auf unbestimmte Zeit laufen. Ich muss sehen, wie es sich entwickelt und vielleicht enstehen ja sogar ganz interessante Diskussionen. Das Projekt nenne ich: Die Leserfrage

Starten wir also:

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung
Rating: 0.0/6 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
Abonnieren Sie Aisling Breith per E-Mail