Die Zeit vergeht mir im Moment eindeutig zu schnell. Schon wieder ein Monatsrückblick fällig. Aber es war ein toller Monat!







Gelesen habe ich „Glits“ , auf das ich gespannt war, mich aber nicht ganz überzeugen konnte. Das Cover ist zumindest ein Eyecatcher und mach das Buch unübersehbar mit dem schrillen Orange.

„Artikel 5“ hat mich total überrascht und meine sehr positive Meinung zu ivi, dem Imprint vom Piper–Verlag, bestätigt. Unbedingt lesen, auch wenn man Dystopien leid ist.

„Aufbruch: Partials 1“ ist so ein Buch, was ich während des Lesens an die Wand schmeißen konnte. Unglaublich, dass es mich auf den letzten 70 Seiten noch so gepackt hat.

Seit langer Zeit habe ich mich bei Blogg dein Buch mal wieder beworben und gehörte zu den 107 Glücklichen, die „Auracle“ bekommen haben. Nach einigen negativen Meinungen hat es mich jedoch sehr gut unterhalten.

Für „Maddie–Die Rebellion geht weiter“ muss ich die Rezension noch beenden. So viel kann ich sagen: Ich freue mich auf Band 3. Obwohl Band 2 Schwächen hat, regt es sehr zum Nachdenken an und weist interessante Gedanken auf. Ich mag diese Trilogie bisher sehr.

Danny hat „Göttlich verliebt“ rezensiert, was ihr sehr gefallen hat. Ich selbst muss es noch hören.




Gehört
habe ich endlich auch den dritten Teil von Shades of Grey und kenne somit das Ende. Meiner  Meinung hätte man sich diesen Teil sparen können.

Mit „Reckless“ hat Frau Funke eine wirklich tolle Geschichte geschaffen. Nicht nur die Figuren überzeugen, auch die Welt, die so viele Details aus dem früheren Europa übernimmt, ist klasse.


Geschrieben habe ich einiges neu im Manuskript, dafür sind auch ein paar Seiten rausgeflogen. Ich freu mich wieder regelmäßiger zu schreiben und ich merke, wie glücklich mich das macht.

Klasse fand ich die Aktion zum Welttag des Buches: Blogger schenken Lesefreude. Die Aufrufezahlen haben einen neuen Rekord und ich möchte auch hiermit alle neuen Leser des Blogs „Willkommen“ heißen. Ich habe mich sehr darüber gefreut, obwohl es keine Bedingung für das Gewinnspiel war. In den nächsten Tagen werde ich Bücherpost auf Reisen schicken und die Gewinner damit überraschen.

In den letzten Tagen habe ich schon einige Verlagsvorschauen gesehen und mir eine Liste gemacht, was mich interessiert. Ehrlich gesagt bin ich enttäuscht. Bei den letzten Vorschauen musste ich wirklich hart entscheiden (schließlich kann man nicht alles lesen), dieses Mal suche ich eher. Der Trend scheint wirklich in Richtung realistischer Geschichten zu gehen. Für mich persönlich schade. Nicht, dass die Themen schlecht wären, aber ich bevorzuge es, wenn es in fantastisch-mythischem oder dystopischem Gewand daher kommt. Meine Liste ist zwar gut gefüllt, aber erst wenn alle Vorschauen, der für mich relevanten Verlage draußen sind, entscheide ich mich und plane ein neues Lesehalbjahr. Vielleicht kommen aber die für mich nicht so berauschenden Vorschauen meiner Wunschliste zugute und ich widme mich den Titeln, die mich schon immer interessiert haben.

Was mir fehlt, ist Zeit. Zwischendurch habe ich so viele Ideen für den Blog. Themen, zu denen ich gerne einen Artikel schreiben würde, aber einfach nicht dazu komme. Ich merke wieder: Man muss Prioritäten setzten. Neben dem Blog ist das eindeutig das Schreiben. Dafür habe ich mich entschieden und kurzerhand bei Facebook eine Gruppe gegründet, weil viele Blogger das Hobby teilen. Wer Lust hat, kann gerne bei  „Schreibende Blogger“ vorbei schauen und sich überlegen, mitzumachen.

Im Mai wird endlich „Enders“ erscheinen, auf das ich mich schon so lange freue. Ich bin froh, dass für mich jetzt nicht so viele relevante Neuerscheinungen im Mai dabei sind, so kann ich meinen Stapel abbauen. Euch allen wünsche ich einen guten Start in den „Wonnemonat“. Mir steht noch Urlaub auf der Insel bevor. Endlich wieder Meer!

 

 

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung
Rating: 0.0/6 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
Abonnieren Sie Aisling Breith per E-Mail