Autor: Castleforte und 24 Top-Papertoy-Künstler aus aller Welt

Erscheinungsdatum: 18. Juni 2012

ISBN-13: 978-3848000203

Verlag: h.f.ullmann publishing

Broschiert: 246 Seiten

Klappentext:

 

Aufmerksam wurde ich auf dieses außergewöhnliche Buch von h.f.ullmann publishing bei Blogg dein Buch. Papiermonster? Was soll das denn sein, dachte ich mir und schaute das Video dazu an. Mir selbst gefielen diese putzigen Monster gut, und da ich einen bastelbegeisterten Sohn habe, entschloss ich mich darauf zu bewerben.

Was erwartet euch?

Zunächst schildert der Autor seine Geschichte. Warum er sich gerade mit Papiermonstern beschäftigt, und wie er dazu gekommen ist. Es gibt eine Einführung in die Basics zum Thema Papertoybau. Kleber wird benötigt, aber auch andere Dinge sollen helfen die Bastelbögen auszustechen. Eine kurze Anleitung erleichtert einem den Zusammenbau. Die Monster sind in verschiedenen Themen unterteilt. Zu jedem Monster gibt es ein Titelbild mit Namen, dazu eine Anleitung, in welcher Reihenfolge die Teile zusammengebaut werden und was modellspezifisch beim Bau beachtet werden  muss. Was ich besonders charmant finde, sind die kleinen Geschichten zu jedem Monster. Dort gibt es Hintergrundinfos zu dem neuen Spielfreund.  Auf der gegenüberliegenden Seite findet man den Bastelbogen. Fertig bedruckt und vorgestanzt ist er bereit, um herausgelöst zu werden.

Das Falten und Kleben macht viel Spaß und die kleinen Monster begeistern mich mit ihrem Design. Bei den Kindern kommen sie total gut an und auch das Poster, was mitgeliefert wird, und alle Monster auch einem Blick zeigt, musste sofort an die Wand. Das Buch wird ab neun Jahren empfohlen. Mein Sohn ist fünf, aber ein Bastler aus Leidenschaft. Geschickte Kinderhände schaffen es, die großen Teile mühelos herauszutrennen. Ganz alleine meistert er den Bau nicht, aber zusammen macht es sowieso viel mehr Spaß.

Eine richtig gute Idee sind die Blankobastelbögen am Schluss. Die Form des Monsters ist zwar vorgegeben, aber ansonsten kann frei gestaltet werden.

Fazit: Allein das Durchblättern macht schon Spaß. Ein Monster aussuchen und ihm Leben einhauchen. Dies ist nicht nur ein Bastelbuch für kleine Fans, denn auch ich habe regen Spaß an diesem Buch. Für Kinder hätte man die Bögen etwas größer machen können. Die Teile sind schon recht klein. Aber ich bin erstaunt, wie gut sich die Teile auslösen und biegen lassen. Die Falzlinien sind gut vorgestanzt, sodass man nichts falsch machen kann. Für das Buch spricht auch der Preiß. Mit knapp 20€ für 50 lustige Papertoys ist in meinen Augen nicht zu teuer. 50 Mal Bastelspaß und Beschäftigung an Regentagen.

Für alle kleinen und großen bastelbegeisterten Menschen, die Spaß an bunten, gruseligen und nicht ganz ernst zu nehmenden Monstern haben.

 

VN:R_U [1.9.22_1171]
Bewertung
Rating: 6.0/6 (1 vote cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
Papiermonster: 50 coole Papiermonster zum Selberbasteln , 6.0 out of 6 based on 1 rating Abonnieren Sie Aisling Breith per E-Mail